KIKU & Sport – Junge Athleten treffen sich im KIKU Wonderland

28.07.2016

Alles ist möglich – Nach diesem Motto trafen sich die KIKU Athleten in Eppan zum Kennenlernen, Kontakte knüpfen und Networking. Über 25 Sportler werden von der Firma KIKU unterstützt. Neben herausragenden Leistungen stehen auch immer die persönlichen Geschichten im Fokus: Der Ultra-Race-Biker Stefano Gamper, der in totaler Selbstständigkeit und ohne Begleitfahrzeug die USA durchquert hat, fasziniert mit seiner Geschichte ebenso wie der Südtiroler Biathlet Dominik Windisch mit seinen Emotionen beim ersten Weltcupsieg. „KIKU unterstützte mich auch in schlechteren Zeiten, hat immer an mich geglaubt. Ich bin sehr stolz, nun dieses Vertrauen und die Unterstützung zurückgeben zu können“.  Eine besondere Geschichte erzählen auch der sehbehinderte Skifahrer Giacomo Bertagnolli und seine Guide Fabrizio Casal. Durch ihr herausragendes Teamwork konnten die beiden 17-jährigen Trentiner den Ski-Gesamtweltcup für sich gewinnen. Teamwork steht auch bei vielen anderen KIKU Athleten im Vordergrund: neben der Unterstützung von Mannschaftssportarten, wie Handball und Fußball, ist KIKU seit vielen Jahren auch Partner des internationalen Bergfestival IMS. Dort findet heuer zum 1. Mal die KIKU Sports Academy statt. Ziel der Academy ist es, jungen angehenden Sportlern über praxisbezogene und pragmatische Impulsvorträge, Erfahrungsberichte und Podiumsgespräche wertvolle Faktoren und To Do’s für eine weitere Karriere zu vermitteln.

Eine Botschaft zieht sich dabei wie ein roter Faden durch alle Stories: Alles ist möglich. Wer die nötige Willenskraft besitzt, kann Berge versetzen.



Back

 
Diese Webseite benutzt technische Cookies und jene von Drittanbieter. Klicken Sie hier, um weitere Informationen dazu zu erhalten, oder deren Verwendung zu verweigern.
Durch die weitere Nutzung dieser Webseite, wird die Verwendung von Cookies akzeptiert. Schließen